Ausgewogene Informations-Veranstaltungen rund um die Coronakrise

Was ist der CoronaDialog?

Die Coronakrise hat zu viel Verunsicherung geführt. Und zu vielen offenen Fragen: Vor welche Herausforderungen stellen uns die steigenden Fallzahlen? Wie müssen wir uns verhalten, um die Krise abzuwenden? Der CoronaDialog organisiert Veranstaltungen, um diese Fragen zu beantworten. Fachleute aus der Medizin, der Verwaltung oder der Wirtschaft treffen sich zur Diskussion. Sachbezogen, auf der Basis von Fakten. 

Wer sind die Initianten?

Eine steigende Zahl von Menschen aus allen Lebensbereichen vermisst klare, faktenbasierte Informationen zur Coronastrategie. Alarmismus oder Verharmlosung schaden der Diskussion. In der Initiantengruppe und im Patronatskomitee haben sie sich zusammengefunden, mit dem Ziel, den Wissensaustausch und die Aufklärung zu fördern.

Nächster CoronaDialog

Mittwoch, 14. April 2021, 18 Uhr


„Dialog im Krisenjahr 2020“

Ein Film von Ciril Camen (angehender Medienschaffender) als Abschlussarbeit für den Studiengang Bachelor of Arts, bei der SAE Zürich.

Die Spaltung der Gesellschaft hat im Krisenjahr 2020 ein neues Ausmass angenommen.
In vier Einzelgesprächen mit Personen aus tangierten Bereichen, werden einzelne Standpunkte wie die Spaltung an sich, die Rolle der Medien oder die Impffrage diskutiert.

Jetzt anschauen


„Unerhört!“ Der Dokfilm von Reto Brennwald zur Coronakrise

Der Dokfilm regt zur Diskussion an und soll dazu beitragen, eine weitere Spaltung der Gesellschaft zu verhindern. Diese Absicht verfolgt auch das Projekt «CoronaDialog», daher ergänzen sich der Film und die Idee des Dialogs ideal.

Jetzt anschauen


Newsletter

Jetzt den Newsletter abonnieren und mehr über den CoronaDialog erfahren!